Inhalt

Generationenprojekt Tiefenlager ist auf Kurs. Quelle. Nagra.ch

Generationenprojekt Tiefenlager ist auf Kurs

Die Nagra hat heute das Entsorgungsprogramm 2021 beim Bundesamt für Energie eingereicht. Dieser Bericht beschreibt den aktuellen Stand der Arbeiten für ein Tiefenlager und die weiteren Schritte. Fazit: Das Generationenprojekt Tiefenlager ist gut unterwegs, die Untersuchungen für die Standortsuche sind auf Kurs und fast abgeschlossen, die Kosten und Abfallmengen sind leicht kleiner als bisher erwartet.  

Die Nagra erstellt im Fünfjahresrhythmus einen Bericht, das sogenannte «Entsorgungsprogramm». Heute hat die Nagra das Entsorgungsprogramm 2021 beim Bundesamt für Energie eingereicht. Welche Anlagen braucht das Tiefenlager und was ist der aktuelle Stand der Arbeiten und der Standortsuche? Welches sind die weiteren Schritte, was sind die Bedingungen und Grundannahmen und welche Mengen und Sorten von radioaktiven Abfällen werden wie, wo und wann entsorgt: Diese und weitere Fragen beantwortet das Entsorgungsprogramm.

Aktualisiert wurde unter anderem die Kostenberechnung für das Tiefenlager: Die Kosten sind leicht gesunken. Es zeigt sich zudem, dass das Volumen aller Abfälle rund zehn Prozent kleiner ist als ursprünglich berechnet.

Der Bericht beschreibt auch die Fortschritte bei den Untersuchungen für die Standortwahl. Diese Arbeiten verlaufen planmässig und stehen kurz vor dem Abschluss. Gestützt auf diese Untersuchungen zeigt sich, dass in allen drei Standortgebieten genügend Platz für ein Tiefenlager ist, das alle radioaktiven Abfälle der Schweiz fasst (ein sogenanntes Kombilager). Mehr erfahren...

 

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)